Fragen? +49 209 604867-0

Motorprobleme beim VW Van T 5
2017-06-30 22:03:00
von Redaktion
(Kommentare: 0)

Die Motorprobleme beim VW Van T 5 sind den Eigentümern hinreichend bekannt.

Sie treten möglicherweise im Bereich der Kolbenringe / Zylinderlauffläche / der Beschichtung der Kolben des Fahrzeugs ca. ab dem Baujahr 1/2000 auf und führen zu Motorschäden.

Teilweise ist der VW Konzern kulant und wickelt kulanzweise den Einbau von Austauschmotoren / neuen Motoren ab.

Teilweise wird die Kulanzregelung abgelehnt.

Beweissicherungsverfahren

In einem Verfahren vor dem Landgericht Braunschweig ging es um die Probleme mit dem VW Van T 5.

Hierbei handelte es sich um ein Modell aus dem Jahre 2012, welches regelmäßig in einer VW-Werkstatt gewartet und betreut wurde.

Bei einem Kilometerstand von ca. 160.000 stieg der Motorölverbrauch stark an.

Es musste ein neuer Motor eingebaut werden.
Im Rahmen des Beweissicherungsverfahrens wurden die Fragen aufgeworfen:

  • Ist der VW Van T 5 produktionsbedingt mangelhaft und mit erheblichen Fehlern behaftet, welche die Beschichtung der Kolben des Fahrzeugs betrifft?

  • Hätte der VW Konzern die Mangelhaftigkeit der Beschichtung der Kolben erkennen müssen?

  • Hätte der Motorschaden am Fahrzeug bei rechtzeitiger Rückrufaktion verhindert werden können?

Der VW Konzern lenkte im Beweissicherungsverfahrens ein und zahlte (ohne Anerkennung einer Rechtspflicht) die Kosten und Auslagen für den neuen Motor und die Prozessführung und beendete damit das Beweissicherungsverfahren.

Zurück

Für Fragen nutzen Sie eine der angebotenen Kontaktmöglichkeiten am Ende der Seite.

Copyright © Rechtsanwalt-Hanfler