Fragen? +49 209 604867-0

Mietwagenkostenstreitigkeiten
2019-01-10 16:40:00
von Redaktion
(Kommentare: 0)

Mietwagenkostenstreitigkeiten bei Gericht

Die örtliche Zuständigkeit des angerufenen Gerichts kann, insbesondere bei Mietwagenkostenstreitigkeiten, entscheidend sein!

Bei Schadensersatzansprüchen aus einem Unfallereignis ist genau zu überlegen, vor welchem zuständigen örtlichen Gericht die Klage zu erheben ist.

Fahrer, Halter, Versicherung könnten mögliche örtliche Zuständigkeiten begründen, aber auch die Niederlassung einer Versicherung.

Insoweit ist vor Klageerhebung insbesondere bei Mietwagenkostenstreitigkeiten zu überlegen, vor welchem Gericht die Klage zu erheben ist.

Regelmäßig kürzen Haftpflichtversicherungen die Mietwagenkosten.

Bezüglich der Höhe der Mietwagenkosten gibt es unterschiedliche Berechnungsmethoden, und zwar nach:

  • der Schwacke-Liste

  • dem Fraunhofer-Institut

  • dem arithmetischen Mittel zwischen beiden Berechnungsmethoden.

Die Gerichte von Norddeutschland bis Süddeutschland entscheiden unterschiedlich.

Die Gerichtszuständigkeit ist insoweit außerordentlich wichtig bei der Wahl des richtigen örtlichen Gerichtsstandortes, da beispielsweise die Schwacke-Liste die für den Schädiger günstigste Berechnungsmethode ist.

Hier muss möglichst vor dem Gericht geklagt werden, bei dem die Schwacke-Liste hinsichtlich der Mietwagenkosten angewandt wird.

In der Praxis kann also die Wahl des „richtigen“ Gerichts entscheiden für den Erfolg der Klage auf ausstehende Mietwagenkosten sein.

Zurück

Für Fragen nutzen Sie eine der angebotenen Kontaktmöglichkeiten am Ende der Seite.

Copyright © Rechtsanwalt-Hanfler